Aquariumpflanzen im eShop

Aquariumpflanzen haben neben dem rein ästhetischen Sinn, der das Aquarium optisch aufwertet auch einen anderen Zweck. Aquariumpflanzen helfen mit das Wasser algenfrei zu halten und bauen Nährstoffe im Wasser ab. Außerdem brauchen viele Aquariumfische Wasserpflanzen um sich wohl zu fühlen und zum Ablegen des Laichs. In unserem Aquariumpflanzen-eShop kann man viele verschiedene Wasserpflanzen für das Aquarium online bestellen.

Hier gehts zum Aquariumpflanzen-eShop


Je nachdem wo die Wasserpflanzen im Aquarium eingesetzt werden unterscheidet man nach Hintergrundpflanzen, Vordergrundpflanzen und Mittelgrundpflanzen. Außerdem gibt es noch Schwimmpflanzen, die frei schwimmend auf der Wasseroberfläche treiben. Hintergrundpflanzen sind meist größer und dichter als die anderen Vertreter der Aquariumpflanzen. Sie sollen möglichst dicht wachsen, um den Aquariumhintergrund abzudecken. Vordergrundpflanzen dagegen sollen kleinwüchsiger und lichter sein um den Blick auf die Fische nicht zu behindern.

Schwimmpflanzen im Aquarium wie zum Beispiel Wassersalat, Froschbiss oder Muschelblume nehmen viele Nährstoffe aus dem Wasser auf. Sie unterstützen dadurch die Aquarienfilter erheblich. Schwimmpflanzen treiben auf der Wasseroberfläche und ihre Wurzeln hängen frei im Wasser. Bei Schwimmpflanzen im Aquarium muss man darauf achten, dass noch genügend Licht in das Aquarium fällt. Eventuell kann man die schwimmenden Wasserpflanzen mit einem Abgespannten Faden oder durch die Strömung in einer Ecke des Aquariums halten. Zur Sauerstoffversorgung sind die Schwimmpflanzen nicht gut geeignet, da sich die grünen Pflanzenteile, die den Sauerstoff erzeugen, über der Wasseroberfläche befinden.

Als Vordergrundpflanzen im Aquarium eignen sich Moose wie Riccamoos, Javamoos und Pelliamoos und Gräser wie Lileaopsis (Neuselandgras) aber auch die Nadelsimse. Moose werden oft auf Steinen und Matten verwachsen angeboten. Gräser sind meist fest mit einer Matte verwachsen. So lassen sie sich einfach im Aquarium einsetzen.

Typische Vertreter der Hintergrundpflanzen sind: Echinodorus, die größeren Arten der Vallisneria, verschiedene Anubias Arten und das Hornkraut in vielen verschiedenen Unterarten. Aber auch Echinodorus und besonders das Tausendblatt ist bei Aquarianern sehr beliebt. Je nach Aquariumgröße kann man natürlich Hintergrundpflanzen auch in anderen Bereichen einsetzen. Die Sortierung im Aquariumpflanzen-eShop soll nur einen Hinweis auf die Pflanzbereiche geben.

Die Pflege der Aquarienpflanzen ist nicht besonders aufwändig. Die meisten Pflanzen wachsen im Aquarium langsam bis mäßig und müssen nur von Zeit zu Zeit ausgelichtet werden. Düngen sollte man mit speziellen Aquariumpflanzendünger. Wichtig ist das der Dünger nitrat- und phosphatfrei ist.

Wasserpflanzen für den Gartenteich finden sich in unter Teichpflanzen in unserem Gartenshop.